Neubau KITA

Unser Kindergarten wird zu klein: Seit einiger Zeit schon können wir nicht alle Kinder aufnehmen, die den Kindergarten besuchen wollen. Wir planen deshalb den Neubau einer dreigruppigen Kindertagesstätte mit einer Krippengruppe für ein- bis dreijährige Kinder und zwei Kindergarten-Gruppen. Das Besondere daran wird die "Outdoor-Gruppe" sein: Eine der zwei Kindergartengruppen wird vormittags überwiegend im Freien sein, erst ab mittags sind alle Kinder in der Einrichtung.

Für den Neubau wurde ein beschränkter Architektenwettbewerb durchgeführt, d.h. insgesamt 15 Architekturbüros konnten je einen Entwurf für einen KiTa-Neubau einreichen. Teils waren diese Büros vorher angefragt, teils haben sie sich beworben und wurden dann ausgelost.

Wettbewerb Neubau KITA Drh, 1. Preis

Am 15. April 2021 fand die Preisgerichtssitzung statt, um die Besten der Entwürfe auszuwählen. Ein Gremium aus Architekten, Vertretern der Kirchengemeinde und der Stadt Memmingen sowie beratenden Personen (z.B. pädagogische Fachpersonal) hat sich eingehend mit den Vorschlägen auseinander gesetzt und die drei besten prämiert.

Den ersten Preis erhielt das Architekturbüro Rohr aus Neusäß bei Augsburg, den zweiten Platz der Architekt Thomas Link aus Walldürn, der dritte Preis wurde dem Büro f64 Architekten aus Kempten zuerkannt.

Wettbewerb Neubau KITA Drh, 2. Preis

Mit den prämierten Büros werden nun Verhandlungen geführt. Am Ende entscheidet sich die Kirchengemeinde für einen der prämierten Entwürfe, der dann gebaut wird. Die Präferenzen liegen dabei zunächst in der Reihenfolge der Prämierung.

Wettbewerb Neubau KITA Drh, 3. Preis

Eine detailliertere Zusammenfassung des Wettbewerbs  mit einem Überblick über alle Entwürfe finden Sie unten.